BLOG

DIGITALES GRUNDVERSTÄndnis - WAS HEISST DAS UND WIE ERREICHEN WIR ES?

Darüber sind sich alle einig: Ein Grundverständnis für digitale Technologien ist notwendig, um sich in der heutigen (Arbeits-)Welt zurechtzufinden. 

Um Wirkung zu zeigen, sollte die Basis für das „digitale Grundverständnis“ möglichst früh gelegt werden, nämlich als Teil der Ausbildung: an Schulen sollten Begriffe wie Digitalisierung, Industrie 4.0 und Künstliche Intelligenz im Lehrplan vorkommen; an Hochschulen sollte fächerübergreifend – d. h. nicht nur in den technischen Wissenschaften und in der Informatik – zusätzlich zum Fachwissen im jeweiligen Studiengebiet ein Grundwissen zu digitalen Technologien und ihren Anwendungen vermittelt werden.  

Aber was ist mit denen, die schon mitten im Beruf stehen, deren Schulabschluss oder Studium Jahre oder Jahrzehnte zurückliegt? 

Die Digitalisierung schreitet mit riesigen Schritten voran, neue Technologien entstehen in schneller Folge, innovative Geschäftsmodelle verändern die Welt. Die Digitalisierung hat Auswirkungen auf uns alle: auf unsere Arbeitsweise und auf den Inhalt unserer Arbeit, aber auch auf unser Konsumverhalten und unsere Lebensweise. Auf informelle Art lernt jeder und jede von uns ständig „dazu“ und es sollte keine Frage sein, dass auch formales Lernen nicht mit dem Schul- oder Universitätsabschluss endet, sondern dass man „ein Leben lang“ kontinuierlich weiterlernen sollte und das auch tut.  


Einen anderen Aspekt gilt es jedoch auch zu bedenken: Forschung und Entwicklung (F&E) gibt es nicht nur in großen Unternehmen.
 

Auch wenn mittelgroße und kleine Unternehmen meist keine eigene F&E-Abteilung, kein eigenes Research & Development haben, ist Innovation für sie wichtig. Um stetigen Fortschritt möglich zu machen, braucht es Mitarbeiter*innen, die…

  • kreativ sind, 
  • offen denken und gleichzeitig ein digitales Grundverständnis mitbringen, 
  • verstehen, worum es geht, 
  • „mitreden“ können und wollen, 
  • in der Lage sind, zusammen mit anderen als Team zu interagieren und kooperieren, 
  • neue Ideen generieren und an die Erfordernisse anpassen, sie weiterentwickeln, verbessern und – wenn möglich – verwirklichen. 

Sowohl Innovation als auch digitale Transformation sind ohne relevantes Wissen und ohne ein digitales Grundverständnis sehr schwierig, wenn nicht sogar unmöglich. 

Hier finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Transformations-Themen.

Ihr Interesse ist geweckt?

Wir erklären Ihnen gerne weitere Details oder ermöglichen Ihnen einen Testzugang zu unseren Lerninhalten.

Follow Us

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen